consilium-02

Mindestens einmal im Jahr trifft sich das M/XDR-Tuberkulose Consilium vis-à-vis um  komplizierte  Patientenfälle und deren Behandlung zu besprechen. Dabei geht es auch um präventive Maßnahmen für Kontaktpersonen, das Management von Nebenwirkungen und die Behandlung von Begleiterkrankungen. Interaktionen zwischen behandelnden Ärzten in Krankenhäusern, privaten Praxen, dem öffentlichen Gesundheitswesen und Kostenträgern werden ebenfalls im M/XDR-Tuberkulose Consilium interdisziplinär diskutiert.

Um auch akute Fragen zum Management betroffener Patienten zu bearbeiten, wurde über einen gesicherten Internetzugang am Forschungszentrum Borstel mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) ein online M/XDR-Tuberkulose Consilium eingerichtet. Über diesen Weg können sich behandelnde Ärztinnen und Ärzte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Gesundheitswesens Beratung von den Experten des M/XDR-Tuberkulose Consiliums einholen. Das Expertenteam besteht aus klinischen Infektiologen, Pneumologen, Mikrobiologen, Pädiatern, Chirurgen und Mitarbeitern des öffentlichen Gesundheitswesens. Anfragen an das M/XDR-Tuberkulose Consilium sind kostenlos.