consil-5Das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) hat zum Ziel, die translationale Infektionsforschung in Deutschland zu koordinieren und strategisch auszurichten, um neue diagnostische, präventive und therapeutische Verfahren in der Behandlung von Infektionskrankheiten zu entwickeln. Dazu hat das im Jahr 2010 gegründete DZIF die Forschung in thematische Translations-Einheiten (Thematic Translational Units, TTUs) unterteilt. Innerhalb dieser Einheiten widmen sich Wissenschaftler und Ärzte gezielt einem spezifischen Thema.
» www.dzif.de  

consil-6

Schwerpunkt der Arbeit der TTU-Tuberkulose ist die M/XDR-Tuberkulose. Neben Forschungsprojekten zur Epidemiologie und Ausbreitung antibiotika-resistenter Tuberkulosebakterien und der Entwicklung neuer Medikamente und Identifizierung von Biomarkern für individuelle Behandlungsstrategien wurde im Jahr 2012 vom Klinischen Tuberkulosezentrum des DZIF am Forschungszentrum Borstel in Kooperation mit  weiteren Tuberkulosezentren in Deutschland ein M/XDR-TB Consilium gegründet, nach Vorbildern aus England und den baltischen Staaten, um das Management von betroffenen Patienten interdisziplinär und evidenzbasiert zu optimieren.